Herzlich Willkommen auf unserer neuen Seite der Australian Shepherd und ....

WILLKOMMEN BEI DEN WILD ORCHID STABLE

 

Ich freue mich, dass Sie uns gefunden haben und wünsche Ihnen viel Spaß auf unserer neuen HP. Hier bekommen Sie einen kleinen Eindruck über uns und unsere Hunde.

Wir, das sind mein Lebensgefährte, meine beiden Söhne und ich.  

Vor über 20 Jahren lernte ich diese außergewöhnliche Hunderasse, den Australian Shepherd kennen und kann mir seither ein Leben ohne diese tollen Gefährten kaum mehr vorstellen. Damals lebten wir noch im wunderschönen Bliesgau in der Gemeinde Gersheim, wo auch unser Zwingername "Wild Orchid" durch das wilde Orchideen-Gebiet, dass dort zu finden ist, seinen Ursprung fand. 

1996 zog meine erste Aussie-Hündin bei uns ein, meine Paula (Solid´s Sweet Ladylike). Eigentlich suchte ich damals eine Blue Merle-Hündin, jedoch als ich damals diesen 3 Wochen alten Welpen sah, war klar, sie ist "die Eine". Paula wuchs zu einer tollen Hündin heran und war mein Schatten, mein Engel. 1998 wurde der erste Wurf bei uns geboren (Green Forest Wakiyan Hotampi x Solid´s Sweet Ladylike).

Wir züchten diese tolle Rasse mit sehr viel Liebe und Verstand, jedoch nie im großen Stil. Ein Wurf im Jahr genügt uns, da dies eine sehr intensive Zeit für uns ist. Unsere Hunde sind Familienmitglieder und leben mit uns in Haus und Hof. Unsere Hündinnen bekommen in ihrem Leben höchstens 3 Würfe. Da wir der Meinung sind, dass man den Genpol etwas einschränken sollte und da unsere Hunde auch keine Geburtsmaschinen sind. Nach dem Zuchteinsatz bleiben unsere Hündinnen bei uns und genießen ihr Rentnerdasein. Es gibt viele Züchter, die ihre "ausgedienten" Zuchthunde weiter vermitteln, das kommt für uns nicht in Frage! Wenn wir uns dazu entschlossen haben, dass ein Hund zur Familie gehört, dann tut er dies auch bis zum Ende. Ich möchte mich auch strickt von Züchtern distazieren, die mit ihren Hündinnen mehr als 4, 5, 6 Würfe  ziehen.

Großen Wert legen wir in unserer Hobbyzucht auf die Auswertung all unserer Zuchthunde, sie werden röntgenologisch und ophtalmologisch ausgewertet und im Blut auf genetische Erbkrankheiten getestet. Ein korrekter und rassetypischer Körperbau, vereint mit einem tollen Charakter runden für uns einen tollen Zuchthund ab

Wir züchten nach dem Rassestandard des ASCA, unsere Zuchthunde werden auf die nötigen Untersuchungen ausgewertet, röntgenologisch als auch übers Labor. Unsere Welpen erhalten selbstverständlich ASCA-Papiere.

Mittlerweile wohnen wir als gebürtige Saarländer in Rheinland/Pfalz, auf einem Aussiedlerhof, der den Bedürfnissen unserer Tiere mehr als gerecht wird. Was man nicht alles tut fürs liebe Vieh! Jeder Saarländer weiß, was das bedeutet! Bei allein 10 000 qm Hoffläche und 6 Hektar Weideland direkt am Haus haben wir genügend Platz für alle. So entstand auch unsere kleine, aber feine Quarter Horse-Hobbyzucht.

 Im Juli 2018 zog der erste Corgi Pembroke "Tilda" bei uns ein, gefolgt von unserem "Joseph" im November 2018. Ein Corgi, war schon lange mein langersehnter Wunsch. Und was soll ich sagen ..... diese quirligen, kleinen Clowns sind in unserem Rudel nicht mehr weg zu denken.  Aufgrund ihrer Größe vermutet man einen Schoßhund, was sie ganz und garnicht sind. Meine Corgis haben täglich sehr viel Arbeit, sie begleiten mich jeden Morgen in den Stall. Hier muss alles kontrolliert werden, dass alles in Ordnung ist und dann beschäftigt man sich mit der "Heu- und Holzverarbeitung". Unsere Corgis sind das Ordnungsamt des Hofes..... 

Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.